1SLC SPECIAL: „Gute Sätze - schlechte Sätze ... zum Thema Geburtstag.“


Danke Sandra Gill für die grafische Kreation

Foto: Canva


Quintessenz der Diskussion

Verdankenswerterweise erstellt von Sandra Gill


Wir haben ein Jahr lang Sätze gesammelt und sind zum Schluss gekommen, es gibt nur gute und keine schlechten Sätze. In lusterer Runde mit sinnlicher Erregtheit, Handaxt unter dem Sofa, schlecht gekühltem Bier, Wurst in der Hand und in Schiesser Feinripp, pusten wir die erste Kerze auf der Torte aus.


Naturbreit interpretieren wir das Zirkelzeichen und tauchen ohne höfisches Getue in weitere Geschmacklosigkeiten ein. Verstimmt uns etwa der Anblick alter Menschen? Bleiben wir ihrem Festtag aus diesem Grund fern? Nein nein, auch für sie mögen die besten Tage des vergangenen Jahres, die schlechtesten Tage dieses Jahres sein.


Im Mädchengymnasium ist man als Mann ähnlich in der Minderheit, wie ab und an im 1SLC. DIPLOMATIE wird von unseren männlichen Zuhörern gross geschrieben. Sie erinnern sich an den Geburtstag und sehen geflissentlich über das Alter hinweg.


So sind wir doch oft melancholisch an diesem Freudentag. Trotz unserer Party, we cry if we want to. Wir sind endlich und muffeln rum. Die Jugend zerrinnt irgendwann zwischen den Fingern. Bewahren wir das Gefühl.


Major Tom ist mit Mai Tai im Club gelandet. Sein lyrischer Schluck benetzt unseren Gaumen bis uns der B-52 ins fünfte Element katapultiert. Jeder Tag ein neuer Schatz, der sich zeigt an seinem Satz.


Der Tag, an dem wir geboren wurden, und der, an dem wir rausfinden warum, ist wegweisend in unserem Leben. Glücklicherweise wurde uns der Weg in den 1SLC geebnet. Für uns steht fest, ohne Lakritzakönigin, gäbe es keinen Literaturclub. Unser aller Dank gebührt dir.


Wir alle lieben die Bücher, besonders die magisch Geistreichen. Und wenn diese mal nicht viel hergeben, greifen wir auch weiterhin einfach in den Kühler.


Wir sind wahrlich alt genug, um es besser zu wissen, aber jung genug, um trotzdem alltäglich in Büchern zu baden. Wir werden nicht älter mit den Jahren, wir werden neuer jeden Tag.

Darum: begleitet uns in der Tat weiter auf diesem fackelgesäumten Weg – auf viele weitere literarische Glücksmomente während der nächsten 365 Tage um die Sonne.


Cin Cin.


 

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohlfeld





Poesie von Schriftstehler Armin Sengbusch




 

Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Meckleburg, Jeannette Häsler Daffré, Marlies Widmer, Alexandra Kamp und Sandra Gill


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger