„Aber damit wir nicht zu selbstgefällig werden, erlaube ich mir, dieses

... letzte Gesetz anzubieten: ...“


aus: Arthur Bloch

Murphy's Law

S. 13

1-Satz-Literaturclub 1SLC Lakritza Judith Niederberger Arthur Bloch Murphy's Law

Foto: #Shutterstock


Quintessenz der Diskussion


#Gesetze werden in der Regel #erlassen.

Das vorliegende und uns zunächst noch unbekannte wird sanfterweise #angeboten.


Vielleicht weist hier die Co-Führung einer #Schreckensdiktatur sein anderes, irregeleitetes Co #diplomatisch in die Schranken. Oder bei der Gründung des #Vereins «Freiwillig selbstbeschränkende hedonistischen #Narzissten» findet ein besonders masochistisches Mitglied, es sei noch nicht genug.


Die #USA sollten ihr #Waffengesetz aus der Gründungszeit wieder mal überdenken. Nicht alle Gesetze sind und bleiben sinnvoll.


Gewisse haben drastische Folgen: Wenn ein #Schwiegervater in den #Ehevertrag ein letztes Gesetz einschmuggelt, kann dies dazu führen, dass wir im #1SLC für ein verarmtes Mitglied den Hut herumreichen müssen.


Welche Macht auch immer hier spricht: Sie urteilt über die #Selbstgefälligkeit einer Gemeinschaft und will offenbar #erden: Vermutlich hat #Gott soeben die #Gravitation erschaffen. Und das ist gut so: Manchmal sollten wir den Ball tief halten. Denn wenn #MurphysLaw zuschlägt, haben wir eh nichts mehr zu gewinnen.


#ArthurBloch

#MurphysLaw


#Mantra #persönlicherVorsatz #Vermittlung #Impfstoffgesetz #Oasis #DontLookBackinAnger

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohlfeld




Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Mecklenburg und Marlies Widmer

follow us on #clubhouse - Literaturclub


follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger