„Dann hörten sie, wie das Boot abwärts fuhr, auf das Küstenwachenschiff zu, das mit den ...

... Kanistern Richtung Norden unterwegs war.“


aus: John S. Marr

Die elfte Plage

Seite 497

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza John S. Marr Die elfte Plage

Foto: David Mark, Pixabay


Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


Waren wir heute auf dem falschen Dampfer? Im Buch geht’s um einen Psychopathen, der in Anlehnung an die #biblischen Plagen Unheil in Serie in die Welt schickt und diese letztendlich zerstören will. – Wir aber waren auf #Greenpeace-Mission und wollten ... nun ja: nicht gerade die Welt retten, aber doch immerhin gefährdete #Fische.


Zwischendurch tauchten zwar auch wir mit dem #UBoot in düstere Gewässer ab – #Menschenschmuggel, #Drogenhandel, ein Lehrling, der seinen Meister zur #Verzweiflungstat treibt –, doch dann holten wir die von der korrupten Küstenwache fälschlicherweise konfiszierten und in Kanister abgefüllten lichtempfindlichen Fische zu uns. Wir brachten sie mit dem Schnellboot an einen #sicheren Ort und wilderten sie dort wieder aus. Zusammen mit den ebenfalls bedrohten und geretteten #Flussdelfinen – welche zwar keine Fische sind, aber im 1SLC gönnen wir uns ab und an solche kleinen Unschärfen.


Nein: Unsere gedankliche Barca di Salvataggio ist der richtige Dampfer:

Wer weiss, wen oder was wir heute #retten können. Wenn wir es #wollen.



#JohnSMarr

#DieElftePlage


#Rettungsboot #Ecstasy #Wissenschaftler #Krimi


 

Danke Riccarda Mecklenburg, Jeannette Häsler Daffré und Sebastian Graulich für die Co-Moderation auf #clubhouse


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger