top of page

„Erst die Sprache ermöglicht die Lüge.“

aus: Thomas Meyer

Wäre die Einsamkeit nicht so lehrreich, könnte man glatt daran verzweifeln

S. 12

1-Satz-Literaturclub Lakritza Judith Niederberger Thomas Meyer Wäre die Einsamkeit nicht so lehrreich könnte man glatt daran verzweifeln

Foto: Lukas Lienhard, Diogenes


Quintessenz der Diskussion


Gute #Lügen, schlechte Lügen. Wir lügen – zum Glück! – ca. 100 x pro Tag. Sonst wäre das Miteinander untragbar. Aufruf: Lobt heute eine Lüge! Und: Ist #nichtsSagen" gelogen?



 

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohlfeld


Gedicht folgt


Tonspur (folgt)

 


Comments


bottom of page