„Folgen Sie keinem bestimmten Plan, lassen Sie die Finger ihren eigenen Weg spüren – tun Sie, ...

... was Ihnen Spass macht.“


aus: Franz Wagner

Reflexzonen-Massage

S. 47

1-Satz-Literaturclub 1SLC Lakritza Judith Niederberger Franz Wagner Reflexzonen-Massage

Foto: Daria Shevtsova #Pexels


Quintessenz der Diskussion


Ein Schelm, wer sich #Eindeutiges dabei denkt ...?

Keinesfalls! #Verwöhnprogramme können und sollen wir anderen angedeihen lassen, genauso sehr wie auch uns selber.


Basta!

Aber nicht genug:


Die menschliche #Hand ist etwas vom Phänomenalsten, was die Natur hervorgebracht hat. So viele Dinge, die Spass machen, lassen sich mit unseren #Fingern anstellen: Dinge #ertasten und #erfühlen, deren #Haptik #geniessen.


Oder selber #kreativ werden: Gestalterisch. #Kochend. #Musikalisch, z.B. improvisierend die Finger über die #Klaviertastatur huschen lassen.


Natürlich gibt es auch weniger ästhetische Verwendungen unserer äussersten Extremitäten: Bohren in #Nasen oder #Wunden z.B., und #Bulimiekranke haben ihre eigene Wunsch-Körperöffnung für einen Einsatz.


Letztendlich bleibt es allen selbst überlassen. Gerne hier aber unsere Sonntags-Tipps:

Spielt wieder mal ein #Fingervers-Spiel mit einem #Baby!

#Krault eine #Katze! –


Ist weder Baby noch Katze zugegen?

Dann seid Ihr selbst ja auch noch da.


#FranzWagner

#ReflexzonenMassage


#Selbstbefriedigung #Masturbation #Kamasutra #DerMarathonMann #FiftyShadesOfGrey #EllieGoulding


Tagespoesie von Kleo


Andrea bringt den Körper ein,

doch soll es wohl die Liebe sein,

zu sich selbst!

M.v.A. war hier sofort dabei,

aber einerlei.

Margot hat das Buch zu Haus, jedoch kein Graus

ist es, für uns Gedanken zu bringen,

oder doch zu singen –

auf den Tasten zu schweben,

das ist Leben: jeden Morgen –

nur zu Armins Interpretationen mach ich mir Sorgen.

Unnütz, denn der Bruder liefert mir

die Freude und Moral.

Juhu, es wird cineastisch,

das ist phantastisch!

Oh je, doch jetzt foltert er wieder,

bitte, Jasmin, sing Lieder!

Und da ist er wieder, mein 1 SLC [1 Ess-Ell-Cee]

zu dem ich morgens so gern geh.



Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Jeannette Häsler Daffré und Riccarda Mecklenburg

follow us on #clubhouse - Literaturclub


follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger