„In den Hubschraubern befanden sich Waffen für die serbische Bevölkerung des Dorfes Kravica, ...

... womit die bosnischen Serben zusätzlich ausgerüstet werden sollten.“


aus: Hasan Hasanović

Srebrenica. Kein Vergessen. Kein Vergeben

Seite: 42

1-Satz-Literaturclub 1SLC Lakritza Judith Niederberger Hasan Hasanović Srebrenica Kein Vergessen Kein Vergeben

Foto: Shutterstock


Quintessenz der Diskussion


30 Jahre nach den #Greueltaten – ist es noch nicht vorbei. Rein äusserlich scheint manche #Wunde verheilt. Die #Grabsteine sind längst gesetzt, #Gedenktafeln hergerichtet. Doch in den #Seelen vieler Menschen ist das #Trauma immer noch präsent. Verwandte, Freunde, die im #Massaker von #Kravica, im #Völkermord von #Srebrenica oder durch einen anderen #bosnisch-#serbischen #Kriegsterror ihr Leben verloren haben, bleiben schmerzlich entrissen.


Die Erinnerung an selber erlebte #Vertreibung und #Verfolgung, die Schrecken der #Todesgefahr, die Bilder von #Plünderung, #Brandschatzung, #Gräberschändung und #Vergewaltigung sind unentrinnbar im Innern eingebrannt.


#Vergessen kann man das nicht. Und soll es als Gesellschaft auch nicht. Die Geschehnisse sollen #Mahnmal sein für die Zukunft. –


Ist #Verarbeitung möglich? Wir hoffen es und wünschen es dem Individuum. Auf dass die traumatisierten Menschen eine #lebenswerte Zukunft vor sich haben.


Und vielleicht dereinst, auch zur eigenen Entlastung, #vergeben können.



#HasanHasanović

#Srebrenica #KeinVergessen #KeinVergeben


#Krieg #Diplomatie #Reden #Zuhören #Verstehen


 

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohfeld



 

Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Mecklenburg, Marlies Widmer und Alexandra Kamp


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger