„Mama hätte ihn gern kleiner gehabt, aber Papa liebte Bäume.“

aus: Julian Jacobi

Sprung ins Leben: Mein langer Weg nach Shaolin

Seite: 146

1-Satz-Literaturclub 1SLC Lakritza Judith Niederberger Julian Jacobi Sprung ins Leben Mein langer Weg nach Shaolin

Danke Sandra Gill für die grafische Kreation

Foto: Nicki1982, Getty Images


Quintessenz der Diskussion

Verdankenswerterweise erstellt von Sandra Gill


Wir gärtnern uns sanft in den rosaroten Morgen. Kitsch ist King. Beim #Weihnachtsbaum muss es aber das Original sein. Das kann üble Folgen haben. Als der Baum kippte und er darunter lag, gönnen wir ihm als letzte Ruhestätte, unter einem Prachtsexemplar zu ruhen.


Nicht nur im Wohnzimmer führen #Bäume ab einer gewissen Grösse immer wieder zu Diskussionen. Da spazieren wir lieber durch den #Wald und lauschen ihrem Ruf. An welchen können wir unsere Wange schmiegen und in die Arme nehmen?


#Parkanlagen faszinieren. Noch hunderte von Jahren später erfreuen wir uns an den Riesen. Wir amüsieren uns jetzt schon, wenn sich Forscher in ferner Zukunft wundern, wie #Sequoias den Weg nach #Mecklenburg gefunden haben. Und jetzt müssen wir los, ein #Apfelbäumchen pflanzen.



#JulianJacobi

#SprungInsLeben


#MeinLangerWegNachShaolin #LaVieEnRose #Rosenstock #Geburt #Tod #Baummenschen #LangesLeben #umarmen


 

Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Mecklenburg, Jeannette Häsler Daffré, Alexandra Kamp und Sandra Gill


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger