„Man wird dich dann nur noch als Wohltäter preisen.“

aus: Horst D. Schulz

Von Geistern und Götzen –

Phantastische Geschichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Seite 137

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Horst D. Schulz Von Geistern und Götzen Phantastische Geschichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Foto: Paul Poveda, Getty Images


Hör Dir unsere Diskussion zu diesem Satz als Podcast an


Quintessenz der Diskussion

Erstellt (inkl. Grafik) von Lakritza, Judith Niederberger


#WohlAn, der Satz begeistert uns – doch wir gehen hart mit ihm ins Gericht. Das heisst, nicht mit dem Satz an sich, doch mit dem angehenden #Wohltäter darin.


Zuerst soll er sich die Frage stellen: Willst du «nur noch» Wohltäter sein? Vielleicht hast du ja noch andere Eigenschaften, über die du wahrgenommen werden möchtest.


Und dann wollen wir wissen: #Warum willst du Wohltäter sein? Steckt eine ehrliche Absicht dahinter oder willst du nach verabscheuungswürdigen Taten mit einem #Ablass-Handel dein #Gewissen reinwaschen?


Und: Wie wirst du zum Wohltäter: indem du Gutes des Guten willens tust oder à la #RobinHood Verbrecherisches des Guten willens?


Ja, die vermeintliche Wohltat wird vor unserem geistigen Auge brüchig.


Es geht noch weiter: Besteht die Wohltat darin, dass du einem hungrigen Menschen einen #Fisch schenkst? Dann lass es sein. Und schenk ihm auch keine #Angel, bevor du ihn nicht gefragt hast, ob er überhaupt Fisch essen möchte.


Eine #Wohl-Tat sollte nicht wie eine #Tat begangen werden.

Wohl gedeiht durch #Zuwendung.



#HorstDSchulz

#VonGeisternUndGötzen #PhantastischeGeschichten aus #MecklenburgVorpommern


#Wahrnehmung #Buddha #Image #Vibrator #dieOmaWillNichtÜberDieStrasse


 

Danke meinen #clubhouse Co-Moderierenden Riccarda Mecklenburg und Sebastian Graulich


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger