top of page

„Nichts schwächt euer Konto mehr als Desinteresse an deinem Gegenüber oder sogar ...

... die Sabotage seiner Selbstverwirklichung.“


aus: Veit Lindaus

Co-Creation. Wie Menschen zusammen Grosses erschaffen

Seite: 132

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Veit Lindau Co-Creation Wie Menschen zusammen Grosses erschaffen

Grafik: Lakritza mithilfe von Midjourney


Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


Zunächst mag es befremdlich wirken, so hehre Themen wie #Persönlichkeitsentwicklung, gegenseitige Rücksichtnahme, Wertschätzung in der Gesellschaft und #Selbstverwirklichung mit Bildern aus der – provokativ gesagt – schnöden #Finanz- und #Bankenwelt zu erläutern. Je länger wir uns allerdings darauf einlassen, desto mehr macht diese Bildsprache für uns Sinn. Nicht von ungefähr heisst das französische «des intérêts» auf Deutsch: #Zinsen. Wenn wir also #Interesse am Gegenüber haben, fällt konsequenterweise ein höherer Wert auf uns zurück als der, den wir erbracht haben. Es lohnt sich in jedem Fall, auf das Beziehungskonto einzuzahlen. Die grösste #Rendite holen wir heraus, wenn wir in die #Liebe investieren.


Warum die Menschheit dieses simple und so einleuchtende Konzept in der Realität einfach nicht hinkriegt, lässt uns ratlos. Erkennen zu wenige Leute den wirtschaftlichen Effekt?


Wir setzen unsere Hoffnung auf Firmen wie Happy Company, die sich genau das zum Business machen: Glückliche Mitarbeitende sind arbeitstüchtiger als unglückliche und steigern entsprechend den Profit. Lasst uns also #Gewinnorientierung mit zwischenmenschlicher #Wertschätzung koppeln – vielleicht erleben wir dann das Wunder einer besseren Welt.




 


留言


bottom of page