top of page

„«Pfui Teufel», sagte Labude, «unten Sadisten und oben Verrückte.»“

aus: Erich Kästner Der Gang vor die Hunde

S. 66

1SLC Judith Niederberger Lakritza Erich Kästner Der Gang vor die Hunde

Bild: Lakritza mithilfe von Midjourney


Quintessenz der Diskussion


#Ekelerregend ist das, richtiggehend #widerlich. Der scharf (Ver-)Urteilende lässt seiner #Emotionalität ungehinderten Lauf. Schliessen wir uns seinem #Pfui an? Denn, so lassen Teilnehmende des 1SLC verlauten, das Bild der zwei Schichten von #Sadisten und #Verrückten hat einen hohen Aktualitätsgrad: Es trifft z.B. auf die (*ZENSURIERT*) #Regierung zu. Kommt in allen #Firmen so vor. Auch in #Wohnblöcken. Ja gar: Es ist ein Abbild unseres #Clubhouse-Raumes!!! Und nun stellt sich unweigerlich die Frage, da‘s nur zwei Sorten gibt: Zu welcher gehören wir? – Bei den Sadisten erkennen wir kein gutes Haar, an den anderen hingegen finden wir #Gefallen. Sollten wir nicht alle ab und zu ein bisschen ver-rückt sein?



 

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohlfeld

 

Danke den #clubhouse Co-Moderatorinnen Tamara Moser und Riccarda Mecklenburg



Comments


bottom of page