top of page

„Während die von silbrigem Glanz überzogenen Einfamilienhäuser des westlichen Randbezirkes ...

... Wetzelsdorf an ihnen vorüber flogen und sie wie schon so oft in den letzten Stunden mit einem Affenzahn durch Graz rasten, dachte Lemberg noch einmal an das Dossier über Armin Trost.“


aus: Robert Preis

Grazer Wut

Seite 130

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Robert Preis Grazer Wut

Foto: Pexels / Pixabay


Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


Mit unglaublicher #Detailfülle will uns der Satz die Situation #vermitteln – und doch #ermitteln wir Hobby-#1Satz-Detektiv*innen im Dunkeln. Oder besser: im verwirrenden Silberglanz der Grazer Einfamilienhäuser.


Warum leuchten diese denn so hell? Natürlich könnte da #Schnee auf den Dächern liegen. Doch nicht mal das wäre eindeutig: Immerhin liegt es im Bereich des Möglichen, dass ein #Koks-Flugzeug während des Absturzes, kurz vor dem Aufprall, seine Ladung in der Gegend verteilt hat. #SchöneBescherung zu unserem 2. Adventssonntag!


Immer noch besser aber als die #Hölle, denn dort wäre man in einer Endlosschlaufe im abstürzenden #Flugzeug drin und die Todesängste nähmen kein Ende, oder im nie ankommenden #Flixbus mit abgeriegelter WC-Tür. Mindestens genauso schlimm.


Und was hat es mit dem #Affenzahn auf sich? Armin Trosts Dossier entnehmen wir, dass es sich hierbei um eine #Mordwaffe handeln soll. Wahrlich kein #Trost.


Ihr Lieben, heute habt Ihr Euch im 1SLC benommen wie eine #Affenbande. Nun gut. Brüllt und tobt euch heute aus, und am Mittwoch bringt ihr schön gesittet die Kokosnuss in den 1SLC-Club auf LinkedIn zurück. Der Schnee muss draussen bleiben.





 




Comments


bottom of page