„Denn für die Biene ist die Blüte ein Brunnen des Lebens und für die Blüte ist die Biene ein ...

... Bote der Liebe und für beide, Biene und Blüte, ist das Geben und Empfangen von Freude ein Bedürfnis und Extase."


aus: Khalil Gibran

Der Prophet

Seite: 80

Danke Michaela von Aichberger für die grafische Kreation

Foto: Myriams-Fotos, #Pixabay


Quintessenz der Diskussion

Verdankenswerterweise zusammengestellt von Armin Sengbusch


Glücksfee Cosima wählt die Seite 80, beginnt gern und ahnt einen philosophischen Satz, der alle Grundbedürfnisse der Natur in sich vereint, da sie, die Natur, mit Belohnungen arbeitet und Glücksgefühle anbietet, die für ganz alltägliche Aufgaben verteilt werden.


Ebenfalls sehr gern denkt Michaela über den Satz nach und landet, wie sollte es anders sein, beim Sex und die beiden Menschen, um die es gerade geht, lieben sich zudem noch, was die ganze Sache komplexer macht.


Durch die Vorrednerin auf die Spur gebracht, denkt Marlies an einen Schweizer Sketch und sie sinniert über Blüten, die angeflogen werden und welche, die nicht angeflogen werden, doch am Ende steht der frisch geschleuderte Honig, in den man die Hand hineinstecken sollte – sie erwähnt nicht, wie man die Hände anschließend reinigt.


Riccarda pflichtet ihr bei, freut sich über die Liebe, die momentan alles um sie herum verbindet, denkt dabei noch an das dicke Pollenkleid, dass Bienen beim Bestäuben tragen und zudem im Kollektiv arbeiten, um der Natur ein riesiges Bild von Glück zu schenken, ein Gleichnis vom Leben.


Ein verwirrter Imko ist dankbar für das Buch, das überall Einzug halten muss, vor allem in den Schulen, denn das Werk ist das erste fachübergreifende Kompendium, bei dem sich Biologie und Deutsch die Hand reichen.


Armin glaubt daran, dass dieses Buch geschrieben wurde, um zu zeigen, dass es keine falschen Sätze, keine falschen Momente und keine Menschen gibt, sondern dass alles richtig ist, auch wenn es unpassend erscheint.


Nachdem Elli ein kleines Weilchen aus dem Buch vorgetragen hat, steigt Jasmin aus der Tierarztpraxis und schenkt und die Beatles mit „All you need ist love“.


Kurz vor dem Schluss erscheint Sylvester, was fast wie im richtigen Leben ist, bei dem Ende des Jahres der letzte Tag alles Geschehene noch einmal würdigt.


#KhalilGibran

#DerProphet



Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Mecklenburg und Alexandra Kamp


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger