„Unsere Erinnerung und der Zeitpfeil können sich jedoch miteinander vermischen.“

aus: Nassim Nicholas Taleb

Der Schwarze Schwan

Seite: 130

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Nassim Nicholas Taleb Der Schwarze Schwan

Danke Sandra Gill für die grafische Kreation

Foto: mashabuba von Getty Images Signature


Quintessenz der Diskussion

Verdankenswerterweise erstellt von Sandra Gill


Wir reflektieren unsere #Timeline, verteilen herausragende Ereignisse und historische Fakten. Das ist uns zu oberflächlich. Wir fügen Bilder in Form von Fotos hinzu. Alsbald beginnt sich das Nüchterne mit den Erlebnissen zu vermischen. Der Schleier hebt sich. Emotionen treten zu Tage, denen wir Raum geben und Worte schenken.

Schiessen wir den #Zeitpfeil ab, sind all unsere #Erinnerungen verloren. Wenn wir am Ende unseres Zeitpfahls angekommen sind, erlischt die Kerze. Der Schleier senkt sich wieder. Es bedarf grösseren Mächten und Menschen, bei denen wir Spuren hinterlassen haben, um diese #Memoiren in die Zukunft zu tragen.

Ja, wenn Erinnerungen hochkommen, wird es mystisch. Sie können #Freude und #Leid zugleich bringen. Es liegt an uns, wie wir die #Gegenwart gestalten, auf die wir #morgen zurückblicken.



#NassimNicholasTaleb

#DerSchwarzeSchwan


#Chronos #Demenz #Kinder #Philosophie #Existenzphilosophie #Narrativ #Selbstreflexion


 

Quintessenz eingelesen von Sandra Gill



(im Moment nur mit Chrome, Firefox, dem alten IE oder mit Opera, leider (noch) nicht mit Safari ... wir arbeiten dran)


 

Danke Riccarda Mecklenburg und Jeannette Häsler Daffré fürs Co-Moderieren auf #Clubhouse


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger