„Es erfolgte hierauf auch keinerlei weitere deutsch-deutsche Interaktion.“

aus: Reinhard Wosniak

Sie sass in der Küche und rauchte

Seite 13

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Reinhard Wosniak Sie sass in der Küche und rauchte

Foto: Himanshu Gunarathna, Pixabay


Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


Die #Verdoppelung «deutsch-deutsch» löst bei Nicht-Deutschen Irritationen aus (das Doppeln scheint bei #Deutschen aber eine Tradition zu haben, siehe «Baden-Baden» – in der Schweiz haben wir nur «Baden»).


Gemeint sind die ehemaligen beiden Deutschlands, #BRD und #DDR. Mit der Verwendung des #identischen Adjektivs wird das #Gleiche betont – dabei gleichzeitig aber die schmerzhafte #Trennung und Andersartigkeit bewusstgemacht. Zum Glück ist die #Mauer längst niedergerissen, der #Brückenschlag wieder hergestellt. Der #westöstliche Di-Wahn hat ein Ende gefunden. Wie’s in den einzelnen Seelen aussieht, ist woanders geschrieben.


Manchmal schildern Autoren nach dem Konzept #parsProToto» eine zwischenmenschliche Situation, illustrieren damit aber symbolisch die Befindlichkeit von Nationen. Hier ist es umgekehrt: Die deutsch-deutsche Interaktion kommt bedauerlicherweise nicht in Gang – der #Diwan bleibt jungfräulich.



#ReinhardWosniak

#SieSassInDerKücheUndRauchte


#PaulWatzlawick #Liebesgeschichte #Kuss #Flucht #Spionage #Vergangenheit #Zukunft #NordSüd #beleidigteBanane #AntragAnsLeben


 

Danke Riccarda Mecklenburg und Sebastian Graulich für die Co-Moderation auf #clubhouse


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger