top of page

„But something, unseen, was beginning to stir.“

aus: Haruki Murakami

Men Without Women

Seite: 157

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Haruki Murakami Men Without Women

Bildkomposition: Lakritza; Bildquellen: Jacob Dyer, Unsplash; karlajara, Pixabay


Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


Und wieder ein höchst #geheimnisvoller Satz – etwas bewegt sich ... doch was? –


Wir können es nicht sehen, noch nicht. Dieses Etwas schickt seine Boten voraus, wie #Wellen auf dem Wasser. #Suspence pur! Was ist hier aum Auftauchen: Ein #Ungeheuer? Und woraus: Aus dem #Unterbewusstsein? – Ein verdrängter Schatten aus der #Kindheit – oder aus alten #Briefen eine zarte #Liebe? Oder geht das Abenteuer in die Zukunft und es kündigt sich die #Antimaterie in Form einer neuen Gesellschaftskategorie an, die man vergessen hat, an eine Party einzuladen, und die jetzt erbost im Anmarsch ist? –


Wie auch immer: Geniessen wir diesen #Moment, obwohl die Spannung kaum auszuhalten ist. Denn sobald wir wissen, worum’s geht, ist – seien wir ehrlich: der anregendste Moment doch eigentlich vorbei. Ein bisschen vom Liebeszauber ist verflogen. Die durch #Meditation errungene #Erkenntnis ist da. Jetzt kommt der anstrengende Teil: Die Begegnung. Das Umsetzen. Das Ausfechten. Ist das Kind einmal geboren, heisst es: Nähren. Unterstützen. Und immer wieder: Gefüllte Windeln wechseln.




 




コメント


bottom of page