„Eine versoffene Stimme, hätte jeder gesagt.“

aus: Thomas Bernhard Holzfällen

S. 71

1-Satz-Literaturclub Clubhouse Lakritza Judith Niederberger Thomas Bernhard Holzfällen

Grafik: Lucija Rasonja #Pixabay / Foto: @cottonbro #Pexels / Bildbearbeitung: @Lakritza


Quintessenz der Diskussion


Welch #vulgär-#erheiternde Ausdrucksweise zum #Montagmorgen! Als erstes halten wir fest: Wenn da jemand #benusselt ist, dann die Person, die nicht erkennt, dass eine #verkatert klingende Stimme oft aus nicht-alkoholischen Gründen #bierselig tönt. Die #Stimmbänder befinden sich an der Pforte in unser #Inneres, die #Stimme ist das #Ausdrucksorgan unserer #Befindlichkeit. Und dann öffnet uns eine #1SLC-Teilnehmerin die Augen für den weiteren Sinn des Wortes: #versoffen bedeutet nicht #zugedröhnt, sondern im Gegenteil: #vers-offen. Und backwarm ergänzt Tom #lallende Molulululum-Lyrik.


#ThomasBernhard

#Holzfällen


#Bierstimme #Traugelübde #Morgenstimme #molum #JeannieBillroth #mäandern

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohlfeld



Tonspur

Danke den #clubhouse Co-Moderatorinnen Marlies Widmer und Riccarda Mecklenburg.

follow us on #clubhouse - Literaturclub


follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger