top of page

„Als sich einige Clubmitglieder in der Folgewoche bei ihr nach dem Wohlbefinden erkundigten, ...

... konnte ein Skandal nur dank der raschen Auffassungsgabe von Wullschlegers Gemahlin abgewendet werden.“


aus: Andreas Russenberger

Geschäftsleitung

Seite: 11

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Andreas Russenberger Geschäftsleitung

Grafik: Lakritza mithilfe von Midjourney


Hör Dir unsere Diskussion zu diesem Satz als Podcast an



Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


Das könnte Stoff für eine #Komödie hergeben – oder aber für eine #Tragödie. Die Gratwanderung ist in jedem Fall eine heikle. Herr X hat sich mit Frau Y, nicht seine #Gemahlin, auf dem Golfplatz auf ein #amouröses Stelldichein eingelassen, hat dann aber vergessen, die #Spuren in der Sandkuhle zu beseitigen. Die Sandkrümel, welche die beiden in die gehobene Gesellschaft zurücktragen, versuchen Dienstbeflissene nun tunlichst unter den Teppich zu kehren. Sollte dies nicht sauber genug gelingen, droht später die #Torte auf dem Dessertbuffet durch den Raum zu fliegen.


Dabei wissen wir doch längst zur Genüge: Einen #Skandal deckeln zu wollen, macht die Sache bloss explosiver. Kommunikationstechnisch raten wir, die Sache proaktiv und #transparent anzugehen. Mit der Devise «so wenig wie möglich – so viel wie nötig» preiszugeben, kann es gelingen, den Kopf einigermassen unbeschadet aus der Schlinge zu ziehen.


Es sei denn, da kämen noch weitere Ingredienzien hinzu: Sehr viel #Geld, sehr viel #Macht, vielleicht eine Prise #Eifersucht und löffelweise #Gier.


Dann wär uns die Torte im Gesicht doch noch lieber als das tödliche Geschoss.

Wullschleger würde das bestätigen. Wenn er denn noch könnte.





 




Comments


bottom of page