„Das Dorf liegt beschaulich da.“

aus: Monique Senn-Buchs

Hexenmühle: Apollonia – Hebamme von Jaun

S. 57

1-Satz-Literaturclub 1SLC Lakritza Judith Niederberger Monique Senn-Buchs Hexenmühle Apollonia Hebamme von Jaun

Foto: Marlies Remy // Bildveränderung: Lakritza


Quintessenz der Diskussion


Wir wiegen uns in #sommerlicher #Leichtigkeit mit zirpenden Grillen und provenzalischer Liebelei.


Doch das Gefühl, dass ein #düsteres #Aber auf uns wartet, lässt sich nicht ewig verdrängen: Bedroht eine #Naturkatastrophe die ländliche #Dorfidylle? Plant ein #Grosskonzern die #Zerstörung des Dorfes zwecks Ausbeutung seltener Erden? Haust ein #Mörder unerkannt unter den Harmlosen?


Leider kommt’s noch schlimmer: Im Jahr 1644 wurde in #Jaun eine #Hebamme als #Hexe hingerichtet.


Zur Begleitung in unseren Tag nehmen wir dann doch lieber das Phantasiebild des #personifizierten #Dorfes mit:

Seine #Strassen sind die Arme, das #Rathaus der Kopf, die #Sack-(sic!)-gasse der Penis. Zum Glück gibt’s auch weibliche Dörfer, und so kommt’s dass eine neue #Stadt geboren wird, in der die Bewohnerinnen und Bewohner sich mit #liebestrunkenen Augen gegenübertreten.


#MoniqueSennBuchs

#Hexenmühle #Apollonia #HebammeVonJaun


#Frankreich #dasBöse #JuliZeh #UnterLeuten #Bolliwood #Heidi

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohlfeld




Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Mecklenburg und Marlies Widmer

follow us on #clubhouse - Literaturclub


follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen