„Ich hatte etwas bei der Bank zu erledigen, aber das musste nicht unbedingt heute sein.“

aus: Haruki Murakami

Schlaf

Seite: 39

1-Satz-Literaturclub 1SLC Lakritza Judith Niederberger Haruki Murakami Schlaf

Foto: sept commercial #Unsplash


Quintessenz der Diskussion


Heute schieben wir die #Bank-Geschäfte auf die #langeBank:

Egal, ob wir etwas auf unser #Sparbüchlein einzahlen wollen, uns um einen #KontoMinusStand kümmern sollten oder vielleicht einen #Banküberfall planen: heute nicht. –


#Prokrastination? Ja, gut möglich.


Auch wenn mal ein kluger Mensch gesagt hat: «Es gibt keinen schlimmeren Bremser im Leben als einen #gutenGrund», – unsere Gründe sind #besser:


Die Bankenwelt ist total #langweilig und #humorlos! Liebe Finanzheinis, wenn ihr nicht wollt, dass wir unsere Geldschätze demnächst lieber in einem Schlossgarten bei einer Stein-#Bank vergraben als zu euch zu bringen, dann überlegt euch ein neues Konzept. Empfangt eure Kundschaft doch mal mit #Kapuzenjacke, vielleicht gar #Knarre. Und statt #Negativzinsen zu verrechnen: Zahlt uns zur Abwechslung einen hübschen Betrag aus!


Der beste Grund aber, weshalb wir heute kein #OnlineBanking betreiben, ist unser romantisches #CarpeDiem:


Man darf alles prokrastinieren – nur die #Liebe nicht.



#HarukiMurakami

#Schlaf


#sparen #Finanzen #Geld #Finanztipps #ForrestGump #Pralinen



Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Mecklenburg, Alexandra Kamp und Jeannette Häsler Daffré


follow us on #clubhouse - Literaturclub

follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger