„Mein Liebling, auch ich bin entkommen und, wenn du mir nicht noch nach Blois geschrieben hast, ...

... die erste beim zärtlichen Stelldichein unserer Briefe.“


aus: Honoré de Balzac

Zwei Frauen

S. 7

1-Satz-Literaturclub Lakritza Judith Niederberger Honoré de Balzac Zwei Frauen

Foto: Viktor Talashuk #Unsplash // Bildbearbeitung: Lakritza


Quintessenz der Diskussion


Wer sagt’s denn: Unser gestriger #Wunsch geht prompt in #Erfüllung – wir bekommen heute einen #Liebesbrief!!


Das Interpretieren desselbigen zertrennt uns vorerst (analog der #Liebenden). Da ist das Team #Romantik, das schwelgend sinniert, welche Macht die Beziehung verhindern möchte: #Standespolitik, #Kirche oder eine bereits existierende #Ehe. Und wir haben das Team #Kuhhirtinnen, das eine #homoerotische #Postapokalypse erahnt und das Happy End auf einer #Versicherungsagentur herbeisehnt.


Was Sache ist und ob sich die Geschichte nun im französischen {Bluá} abspielt oder im oberammergäuischen {Bloýss}, weiss nur eine Person: Die durch die Zeit reisende #klosteraffine #AlexandraKamp mit dem Buch ihrer #Oma. Zwei bemerkenswerte Frauen.


#HonoreDeBalzac

#ZweiFrauen


#Frankreich #Oberammergau #Karmelitinnen #Zeitreise

Tagespoesie von Salondichter Tom Hohlfeld


Danke meinen #clubhouse Co-Moderatorinnen Riccarda Mecklenburg und Marlies Widmer

follow us on #clubhouse - Literaturclub


follow me on #clubhouse - Lakritza - Judith Niederberger



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen