top of page

„Und wer beteiligt sich daran?“

aus: Arkadi & Boris Strugatzki

Picknick am Wegesrand

Seite 124

Foto: @Dustan Woodhouse, Unsplash


Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


«Wenn ich nicht mehr weiter weiss, gründ’ ich einen #Arbeitskreis.» Dumm nur, wenn sich dann #niemand aktiv beteiligen will. Es braucht schon die richtigen Ingredienzien für für eine wirksame #Miliz-Initiative.


  • Erstens: #Charismatische Menschen, die das Ganze lancieren.

  • Zweitens: #Marketing bei der Kommunikation, also nicht von «Arbeitskreis» sprechen, sondern besser: «Shaping group».

  • Und: «Kenn ich das Ergebnis schon, gründ’ ich eine Kommission.» Vielleicht ist auch das der Grund der mangelnden Beteiligungslust? Darum drittens: #Ehrliche Absicht, auch wirklich etwas Neues, etwas Gehaltvolles zu erzeugen.

  • Viertens: Einen Antriebsgrund, ein konkretes Bedürfnis, ja, mehr noch, und lasst es uns beim Namen nennen: einen #Schmerz!

  • Und last but not least: #Betroffene, mit denen man gemeinsam eine Lösung herbeiführen will. Das Ganze jetzt so miteinander verquicken, dass die Betroffenen zu #Beteiligten werden. Dass man den Mitgliedern der Shaping Group also eine aktive Arbeitsfunktion, im besten Fall gar eine #Lead-Funktion überträgt.

Genau: So geht die Post ab!


Jetzt die Energie nutzen, ab an den Strand mit grossen Behältern und die Picknick-Überreste von uns Menschen einsammeln. «It’s not our personal garbage. But it’s our planet.»



 




Comments


bottom of page