top of page

„Keiner weiss etwas davon, ausser ganz wenigen.”

aus: Doris Lessing

Shikasta

Seite 500

1-Satz-Literaturclub 1SLC Judith Niederberger Lakritza Doris Lessing Shikasta

Grafik: @Lakritza mithilfe von Midjourney


Quintessenz der Diskussion

Erstellt von Lakritza, Judith Niederberger


«Ich weiss, dass ich nichts weiss.» – Man kann natürlich in diesem tumben Zustand des Nicht-Wissens verharren. Oder aber am Sonntagmorgen in den 1SLC kommen: Da eignet man sich relevantes #Wissen an. Zum Beispiel: Damit im Falle des Ablebens das #Kryptovermögen nicht verloren geht, sondern vererbt werden kann, gibt es eine Infrastrukturlösung namens #Ledger. Diese Hardware #Wallet wird allerdings nutzlos, wenn man sie verliert.


«Keiner weiss etwas davon.» Nun, so viel wissen wir: dieser Satz kann irgendwie nicht stimmen. Mindestens eine*r muss etwas wissen, sonst wüssten wir nicht, dass niemand weiss, dass ... ja: wer jetzt ... etwas weiss oder nichts weiss?! Es wird «trümlig».


Expert*innen wissen Dinge, die andere nicht wissen. Insofern sind wir alle Expert*innen von uns selber. Oder besteht selbst hier die Gefahr des #DunningKruger-Effekts? Und: Wie viel wollen wir überhaupt über uns selber wissen? Ge-wissen #Schatten unserer Vergangenheit weichen wir gekonnt aus.


Seit #FrancisBacon wissen wir: «Wissen ist Macht.»


Noch mächtiger ist, wer weiss, welche #Macht was weiss. Da bleibt uns nur noch zu wünschen: May the Force be with you.





 




Comments


bottom of page